Seifriedsberger Nachwuchstalente trumpfen im Bezirk auf

Der nächste Erfolg für die Tischtennis-Jugend ist perfekt. Die Nachwuchshoffnung Philipp Hagen (11 Jahre) gewann den Bezirksentscheid der mini-Meisterschaften in Untermeitingen und qualifizierte sich für die nächste Stufe. Somit darf er am 7. Mai auf den Verbandsentscheid nach Esting fahren.

Seifriedsberg ist mit insgesamt 15 Startern, der „größte“ Verein im Bezirk.


Glückliche Kinder und Trainer nach dem Bezirksentscheid in Untermeitingen


Trotz einer Niederlage in der Gruppenphase, erkämpfte sich Philipp in der Altersklasse I (Jahrgänge 2009/10) in der Vorrunde noch den zweiten Platz, der ihm das Halbfinal-Ticket einbrachte. Bei einigen Zittersiegen stand das Weiterkommen jedoch bis zum Schluss „auf Messers Schneide“. Im Verlaufe des Turniers steigerte Philipp seine Leistung allerdings kontinuierlich, welche mit dem souveränen 2:0-Sieg im Finale ihren Höhepunkt fand.

Ebenso auf dem Treppchen landete Philipps Vereinskollege Joos Kneppler (11 Jahre), nachdem er gegen Philipp im Halbfinale ausschied, sich aber das Spiel um Platz 3 in einem heiß umkämpften Match sicherte.


Die Sieger bei den Jungs 11-12 Jahre (v.l.): Lorenz Obholzer (2. Platz; SV Untermeitingen), Philipp Hagen (1. Platz), Joos Kneppler (3. Platz; beide DJK Seifriedsberg)


Zwei weitere Podestplätze erreichten Felix Giesler (9 Jahre) und Moritz Seestaller (8 Jahre) in der Altersklasse III (Jahrgang 2013 und jünger). Felix musste sich nur dem Erstplatzierten aus Durach geschlagen geben und landete letztlich auf dem 2. Platz, während Moritz den 3. Platz erreichte. Die Leistung der beiden ist umso höher einzuschätzen, da sie erst vor wenigen Monaten bei der DJK Seifriedsberg angefangen haben zu trainieren.


Die Sieger bei den Jungs 8 Jahre und jünger (v.l.): Felix Giesler (2. Platz; DJK Seifriedsberg), Martin Böckeler (1. Platz; TSV Durach), Moritz Seestaller (3. Platz; DJK Seifriedsberg)


Die DJK Seifriedsberg erschien mit insgesamt 15 jungen Spielern und stellte dadurch die meisten Teilnehmer des Bezirksentscheids. Die mini-Meisterschaften sind bundesweit das wichtigste Turnier für heranwachsende Talente, die noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilnahmen. Wenn sich dabei dann so große Talente wie Philipp und Joos in den Vordergrund spielen, bringt das natürlich große Hoffnungen, dass der DJK-Jugendarbeit auch in Zukunft weitere Erfolge blühen werden.


Die Platzierungen der DJK in der Übersicht:


Alterklasse I (11-12 Jahre):


Jungen:

1. Philipp Hagen

3. Joos Kneppler


Mädchen:

4. Pia Giesler


Alterklasse II (9-10 Jahre):


Jungen:

7. Ottmar Käser

9. Leopold Böck


Mädchen:

9. Luna Fron

9. Sophie Scheuermann

11. Johanna Abrell


Alterklasse III (8 Jahre und jünger):


Jungen:

2. Felix Giesler

3. Moritz Seestaller

5. Jonas Tabur

6. Mike Echle

7. Silas Celik

8. Tobias Haberstock


Mädchen:

5. Annika Schmider

112 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen