• th

Kreisliga: D-Jugend verliert nach starkem Spiel 1:4 in Kottern

Nach einer starken Leistung beim souveränen Tabellenführer TSV Kottern 1 (24:2 Tore aus fünf Spielen) hat die DJK Seifriedsberg dennoch eine Niederlage hinnehmen müssen. Nach 60 Minuten stand es 1:4 aus Sicht der Oberallgäuer. Seifriedsberg ist erst die zweite Mannschaft nach fünf Spielen, die überhaupt ein Tor gegen die starken Kotterner erzielt hat. Zudem war das Spiel bis in die zweite Hälfte hinein spannend.

Von Anfang an voll konzentriert begann die DJK Seifriedsberg durchaus stark gegen die favorisierte Mannschaft aus dem Kemptener Umfeld. In der 13. Minute trifft der DJK-Verteidiger dann aber die Beine des Gegenspielers im eigenen Strafraum - Elfmeter, den die Kotterner souverän verwandeln. Noch geschockt vom Elfmetertor trotz des guten Beginns, lassen die Seifriedsberger einen weiteren Kotterner Spieler frei auf ihren Torhüter Luka Marjanovic zulaufen - Das 2:0 für die Hausherren auf dem aus Seifriedsberger Sicht ungebliebten Kunstrasenplatz in der Abt-Arena. Doch die DJK gab das Spiel nicht auf, kämpfte und kam per Kopfballtor von Marko Marjanovic zum verdienten Anschlusstreffer - Hannes Beck hatte hervorragend auf seinen Mitspieler abgelegt. 2:1 zur Pause - Es war noch alles drin.


Kurz nach der Pause, die DJK ambitioniert, aber wiederum der TSV Kottern perfekt durchgespielt in den Strafraum, wo der Spieler mit der Nummer 69 auf Seiten der Gastgeber auf 3:1 erhöhte. Seifriedsberg mit Einzelaktionen zwar drauf und dran noch ein Tor zu machen, aber die Bälle gehen stets knapp neben das Tor. Schließlich macht Kottern durch den Treffer zum 4:1 in der 40. Minute den Sack zu.


Fazit: Die DJK Seifriedsberg hat sich in Kottern so gut verkauft, wie bislang kein Gegner in dieser Saison. Kottern aber der erwartet spielstarken Mannschaft. Trotz der Niederlage steht das Team um Kapitän Hannes Beck nach fünf Spieltagen weiter auf dem vierten Tabellenplatz. Das Torverhältnis nach fünf Spielen: 15:9 (inklusive den vier Treffern des TSV Kottern). Schon am Freitag geht es im Flutlicht-Heimspiel um 18 Uhr gegen den FC Kempten um die Eroberung des dritten Tabellenplatzes.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen