Herren wollen nachlegen – Zwei Derbys am Samstag

Am kommenden Samstag wollen die Seifriedsberger einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt gehen. Mit einem Heim- und einem anschließenden Auswärtsspiel wartet ein straffes Programm auf die DJK-Youngster. Am Nachmittag (14 Uhr) wird zunächst der TV Kempten in Blaichach zu Gast sein. Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Abstieg ist ein Sieg Pflicht, um nicht wieder „unten reinzurutschen“. Am Abend steht dann noch ein schweres Auswärtsspiel beim TSV Durach an. Die Duracher stehen aktuell auf Tabellenplatz 4 und sind damit direkt vor den Seifriedsbergern (Platz 5) platziert.


Will gegen seinen Ex-Club (TSV Durach) punkten - Jonas Rauh. Foto: Günter Jansen


Mit dem TV Kempten wird der neue Tabellenletzte in Blaichach erwartet. In den letzten Jahren waren die Matches noch heiße „Fights“ um den Aufstieg aus der Bezirksliga in die BOL. Während man in der letzten regulären Saison (2019/20) noch zweimal das Nachsehen hatte und den direkten Aufstieg dadurch knapp verpasste, haben sich die Talente der DJK inzwischen so stark verbessert, dass man dieses Wochenende sogar als leichter Favorit gegen den „Lokalrivalen“ ins Rennen geht. Gewinnen die Seifriedsberger dieses wichtige Spiel, könnten sie sich deutlich von den Abstiegsrängen absetzen.


Im zweiten Spiel des Abends haben die DJK’ler dann jedoch lediglich Außenseiterchancen. Gegen den arrivierten BOL-Verein TSV Durach wird eine Ausnahmeleistung vonnöten sein, um Punkte mit nach Seifriedsberg zu bringen. Nach einem komplett verkorksten Auftaktmatch (3:9 gegen Großaitingen), fanden die Duracher zuletzt mit Siegen gegen Steinheim (9:6) und Memmingen (9:2) wieder zurück zu ihrer „Normalform“. Das Spiel gegen die Duracher wird vor allem für Jonas Rauh (Nummer 6 der Seifriedsberger) zu einem besonderen Match. Als 14-jähriger verließ er seinen Heimatverein TSV Durach in Richtung der DJK Seifriedsberg. Rauh entwickelte sich zu einem der besten Spieler der DJK-Jugend und krönte seine Leistung durch den Aufstieg in die Jugend-Bayernliga im Jahre 2019. Als inzwischen fester Bestandteil der 1. Herrenmannschaft der DJK Seifriedsberg ist nun die Motivation gegen den Ex-Club natürlich besonders hoch.


Am Samstag geht es um nichts weniger als die „Vorherrschaft“ im Oberallgäu. Die drei Teams (Kempten, Durach und Seifriedsberg) sind die aktuell besten Mannschaften aus dem Oberallgäu (gemessen an ihrer Ligenzugehörigkeit). Die Motivation ist bei den DJK‘lern natürlich hoch die inoffizielle „Oberallgäuer Meisterschaft“ zum allerersten Mal nach Seifriedsberg zu holen.

Der Eintritt ist frei und Zuschauer sind unter Beachtung der 2G-Regel herzlich willkommen. Gespielt wird in der Messehalle vom C+C Oberallgäu in Blaichach-Hofen (1. Stock, Zugang über Haupteingang).


13. November, 14:00 Uhr: DJK Seifriedsberg – TV Kempten 1856


Auswärtsspiel:

13. November, 18:00 Uhr: TSV Durach 1921 – DJK Seifriedsberg

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen