• th

Herren mit Doppelerfolg in Lenzfried - B-Jugend verliert nach starkem Kampf

Die Herrenmannschaften der DJK Seifriedsberg haben am Samstagnachmittag einen 6-Punkte-Erfolg feiern können. Die Erste gewann beim SV Lenzfried mit 2:1, während die Zweite zuvor mit 2:0 gewonnen hatte. Umso bemerkenswerter, da beide Teams weiter äußerst ersatzgeschwächt angetreten waren.

(Archivbild)

Nach zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen und auch keiner Möglichkeit des Einsatzes von A-Jugendspielern - Parallelspiel nur wenige Kilometer weiter, mussten altgediente DJK-Spieler wie Simon Reimann und Co. in der zweiten Mannschaft antreten. Dabei durften sie aber gleich einen 2:0-Sieg gegen Lenzfrieds Reserve feiern. Der wiedergenesene Adrian Will sorgte als Doppeltorschütze für den Dreier seiner Mannschaft. Er hatte in der 54. und der 86. Minute getroffen.


Im nachfolgenden Kreisklasse-Spiel der ersten Mannschaften war Seifriedsberg spielbestimmend. Tobias Fontain hatte die 1:0-Führung in der 17. Minute besorgt, nur fünf Minuten später traf Pirmin Pulfer zum 2:0. Der Anschlusstreffer für Lenzfried in der 83. Minute sollte den Hausherren nichts mehr helfen. Nach zehn Spielen steht die DJK Seifriedsberg mit 19 Punkten auf Platz vier der Tabelle, hinter Rettenberg (27 Punkte), Sulzberg (22) und Heising (20).


B-Jugend verliert undankbar in echtem Kampfspiel gegen Immenstadt Angeschlagen und mit drei C-Jugend-Spielern als Aushilfen auf der Bank, trat die B-Jugend der DJK Seifriedsberg am Sonntagvormittag gegen den FC Immenstadt an. Der starke Tabellenführer aus dem Städtle dominierte das Spiel, dennoch konnten die Seifriedsberger mit einem echten Kraftakt von allen Spielern bis spät in die zweite Halbzeit hinein die null halten und hatte sogar die eine oder andere Torchance. Erst in der 72. Minute kamen die Immenstädter zum Führungstreffer, ehe zwei Minuten später noch das 0:2 aus Sicht der DJK fallen sollte. Kurz vor Ende der Partie fiel ein Immenstädter clever ohne Berührung des Seifriedsberger Gegenspielers kurz vor dem Straftraum. Dem Schiedsrichter blieb aus seiner Position keine andere Möglichkeit als auf Notbremse und damit einer roten Karte für Linus Pilgram zu entscheiden - Immerhin: Der Bestrafte nahm es mit Humor.


Trotz der Niederlage war die Stimmung gut, schließlich hatte die Leistung absolut gestimmt. Die rote Karte schmerzt natürlich doppelt, da die B-Jugend damit auch weiterhin ersatzgeschwächt antreten muss. Mit vier Punkten steht Seifriedsberg auf dem dritten Tabellenplatz der Kreisklasse, wenngleich andere Teams derzeit noch weniger Spiele gespielt haben.


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen