Herren landen Big Points im Abstiegskampf

Mit zwei fulminanten Siegen machen die DJK’ler einen riesigen Satz in der Tabelle und klettern vom 11. auf den 5. Platz. Im ersten Match des Tages, machten die Seifriedsberger mit ihren Gästen aus Großaitingen „kurzen Prozess“. Bereits nach etwas mehr als zwei Stunden war der 9:2-Sieg unter Dach und Fach. Diese Euphorie konnte für das zweite Spiel gegen den FC Memmingen genutzt werden, sodass auch die Memminger – trotz leichter Favoritenrolle – mit 9:4 überraschend deutlich besiegt wurden.


Blieb am Samstag sowohl im Doppel als auch im Einzel ungeschlagen - Michael Kennerknecht. Foto: Günter Jansen


„Endlich ist der Knoten geplatzt. Die zwei knappen Auftaktniederlagen und das Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz haben die Aufstiegseuphorie natürlich ziemlich eingebremst. Nach dem Sprung ins Tabellenmittelfeld können wir jetzt natürlich befreiter in die kommenden Spiele gehen“, analysiert Kapitän Nico Mauch nach dem Doppelerfolg.


Dabei fing der Tag alles andere als gut für die Seifriedsberger an. Der an Position 6 spielende Jonas Rauh fiel kurzfristig aufgrund eines Corona-Falls im familiären Umfeld aus. Mit Andreas Ruland rückte jedoch guter Ersatz für ihn nach. Ruland, der normalerweise nur in der 3. Mannschaft der DJK aufschlägt, befindet sich in den letzten Wochen in bestechender Form.


Gegen den FSV Großaitingen gelang den Seifriedsbergern ein „Traum-Start“. Selbst das „Zweier-Doppel“ der DJK’ler (Mauch/Ruland) konnte das „Einser-Doppel“ der Gäste bezwingen, sodass die Hausherren bereits nach den Doppeln mit 3:0 in Front lagen. Der Trend setzte sich auch in den Einzeln fort: Goell, Mauch, Gall und Kennerknecht schraubten die Führung bis auf 7:2 in die Höhe. In der zweiten Einzelrunde war es dann nochmal das vordere Paarkreuz Goell/Mauch, das den Großaitingern nicht den Hauch einer Chance ließ und den verdienten 9:2-Sieg „eintütete“.


Deutlich holpriger war hingegen der Start ins zweite Match des Tages gegen den FC Memmingen. Goell/Gall mussten eine überraschende Niederlage gegen das „Zweier-Doppel“ der Gäste einstecken. Frei/Kennerknecht konnten durch ihren Sieg im wichtigen „3er-Doppel“ zumindest den Anschlusspunkt markieren. Auch im Einzel gelang es zunächst nicht den Rückstand zu drehen. Obwohl Goell und Gall ihren „Doppel-Patzer“ durch jeweilige Einzelsiege wieder wettmachen konnten, waren die Memminger nach den Niederlagen von Mauch und Frei weiterhin mit 4:3 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Kennerknecht war es dann ausgerechnet der Debütant Andreas Ruland, der mit seinem Sieg die Seifriedsberger auf die Siegerstraße brachte. Goell und Mauch gewannen ihre beiden Spiele im Anschluss jeweils souverän und erhöhten auf 7:4. Die Vorentscheidung gelang letztlich Tobias Gall, der auch sein drittes Einzel an diesem Tag erfolgreich beendete. Nach einem äußerst unglücklichen Saisonstart in den ersten beiden Partien (Bilanz 0:4), war er mit seinen drei Einzelsiegen heute ein wichtiger Bestandteil des Seifriedsberger Erfolges. Den „Deckel drauf“ machte im letzten Spiel des Abends Kilian Frei, der beim knappen 3:2-Erfolg aber schwer zu kämpfen hatte.


Am kommenden Samstag wollen die Seifriedsberger einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt gehen. Am Nachmittag wird mit dem TV Kempten der neue Tabellenletzte in Blaichach zu Gast sein. Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Abstieg ist ein Sieg Pflicht, um nicht wieder „unten reinzurutschen“. Am Abend steht dann noch ein schweres Auswärtsspiel beim TSV Durach an. Die Duracher stehen aktuell auf Tabellenplatz 4 und sind damit direkt vor den Seifriedsbergern platziert. Die drei Teams (Kempten, Durach und Seifriedsberg) sind die aktuell besten Mannschaften aus dem Oberallgäu (gemessen an ihrer Ligenzugehörigkeit). Die Motivation ist bei den DJK‘lern natürlich hoch die inoffizielle „Oberallgäuer Meisterschaft“ zum allerersten Mal nach Seifriedsberg zu holen.


Link zur Liga

71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen