• th

Herren/B-Jugend: Drei Unentschieden und drei Platzverweise

Tag der deutschen Einheit auch bei den Ergebnissen der DJK Seifriedsberg am Sonntag. Die B-Jugend spielte in der Kreisklasse 1:1 gegen den VfB Durach 2, die zweite Mannschaft spielte ebenfalls 1:1 gegen den SSV Wertach 2 in der B-Klasse und die Erste holte sich beim 1:1 gegen den SSV Wertach in der Kreisklasse einen Punkt und drei Platzverweise.

Die B-Jugend erwischte am Sonntag keinen guten Tag. Schon nach sieben Minuten gingen die Gäste aus Durach mit 0:1 in Führung. Die ganze erste Halbzeit brauchten die Kicker auf Seiten der Seifriedsberger um halbwegs in die Spur zu kommen. Einen starken Auftritt legte David Walter hin, der eigentlich auf der 6-er- Position spielend, teils der gefährlichste Mann im Angriff der DJK war. So war es nicht verwunderlich, dass er in der 66. Minute auch den Ausgleichstreffer für sein Team erzielte. Im nächsten Spiel wollen die Seifriedsberger wieder zu ihrer Form zurückfinden.


Schon in der ersten Viertelstunde war das Spiel zwischen den beiden zweiten Mannschaften entschieden. 1:1 durch Treffer von Stephan Sigl (3.) und Daniel Bühler in der 11. Minute. Die Spielgemeinschaft aus Schwarz-Weiß-Sonthofen 2 und Seifriedsberg-2 leidet aktuell an akutem Personalmangel - Zumal durch das Fehlen von Stammkräften in den jeweils ersten Teams zusätzlich Probleme für die Zweite entstehen. Immerhin konnte die DJK einige altgediente Spieler und junge Kräfte mobilisieren, die zuletzt nicht mehr aktiv gespielt hatten.


Bei den Herren trennten sich die ersten Mannschaften von DJK Seifriedsberg und des SSV Wertach 1:1 unentschieden. In der 60. Minute hatte Marco Dieng für die Gäste aus Wertach eingenetzt, Ali Gül besorgte schließlich das 1:1 nur acht Minuten später. Gesprochen wurde später aber weniger über die Tore oder den einen gewonnenen Punkt für beide Teams, vielmehr hab es drei Platzverweise für die Hausherren. Kilian Köberle musste in der 83. Minute mit glattrot vom Feld, er hatte einen gegnerischen Spieler, als letzter Seifriedsberger festgehalten, ehe dieser womöglich ein Tor erzielt hätte. Nur vier Minuten und das eine oder andere gelbwürdige Foulspiel der Gäste später, erhielt Felix Knäbler gelb, weil er nach Meinung des Schiedsrichters zu intensiv mit ihm diskutiert hatte. Davon ließ sich der Seifriedsberger Kapitän nicht beruhigen und kassierte umgehend die gelb-rote Karte. Nach wiederholtem Foulspiel musste schließlich noch Manuel Schanz mit gelb-rot vom Feld. Immerhin: Die Schluss-Gelbe-Karte erhielt dann mit Martin Neuhauser doch noch ein Spieler des SSV Wertach. Kilian Köberle muss nun nächstes Wochenende aussetzen - Was die personellen Sorgen von Trainer Stephan Schmidt nicht unbedingt verbessert.


62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen