„Erste“ zieht mit 8:2-Sieg an Tabellenspitze

Nach den ersten beiden Siegen zuhause gegen Großaitingen und Steinheim, gibt sich die 1. Mannschaft der Seifriedsberger auch auswärts keine Blöße und fährt einen souveränen 8:2-Sieg beim FC Memmingen ein. Obwohl die Gegner, wie erwartet, zum allerersten Mal in der Saison auch ihren Spitzenspieler einsetzten, sorgte eine geschlossene Teamleistung der DJK für einen – letztlich auch in dieser Höhe – verdienten Auswärtssieg. Durch den Sieg grüßt die DJK Seifriedsberg nun von der Spitze der Bezirksoberliga Schwaben-Süd.


Mauch blieb auch im fünften und sechsten Einzel dieser Saison ungeschlagen. Foto: Anton Herb


Bereits in den Doppeln wurden die Weichen früh auf Sieg gestellt. Sowohl Goell/Alzinger als auch Mauch/Frei entschieden ihre Partien jeweils mit 3:1 für sich. In der ersten Einzelrunde gelang es den Memmingern zunächst Schritt zu halten. Während Goell und Mauch ihre Spiele souverän in drei Sätzen über die Bühne brachten, unterlag Alzinger der Nummer 1 der Memminger im Entscheidungssatz. Auch die Nummer 4 der Seifriedsberger hatte schwer zu kämpfen mit seinem Gegner und unterlag mit 1:3.

Der knappe Vorsprung aus den Doppeln hielt stand, sodass Goell und Alzinger beim Stand von 4:2 wieder zum Schläger griffen. Alzinger hatte nur wenig Mühen und besiegte die Nummer 2 der Unterallgäuer im Schnelldurchlauf mit 3:0. Spannend wurde es hingegen im Duell der beiden Spitzenspieler. Nach hitzigen Diskussionen im ersten Satz über die vermeintlich regelwidrigen Aufschläge der Memminger Nummer 1, fand Goell zunächst gar nicht ins Spiel und geriet mit 0:1-Sätzen in Rückstand. Mit Frust und einer Menge Wut im Bauch kämpfte sich Goell jedoch beeindruckend ins Spiel zurück und übernahm mehr und mehr das „Heft des Handelns“. Mit spektakulärem Angriffstischtennis drehte er die Partie und sorgte mit seinem 3:1-Sieg für den 6. Punkt der Seifriedsberger, welcher gleichzeitig bereits den Sieg bedeutete.

Auch in den beiden abschließenden Einzeln gönnten die Oberallgäuer dem Gastgeber keine Ergebniskorrektur mehr, sodass Mauch und Frei den Auswärtserfolg sogar noch auf 8:2 in die Höhe schraubten. Mit diesem Sieg klettern die DJK-Akteure nun auf Platz 1 und liegen damit auf Kurs Landesliga-Aufstieg. Bereits am kommenden Samstag wartet mit der Reserve vom TV Waal jedoch ein erster echter Härtetest auf das jüngste Team der Liga. Mit Waal kommt eine der noch letzten ungeschlagenen Mannschaften in die Dreifach-Turnhalle nach Blaichach. Die Ostallgäuer haben bisher nur zwei Punkte liegen gelassen, da sie gegen zwei Mit-Favoriten um den Aufstieg „nur“ Unentschieden gespielt haben. Das könnte also ein richtungsweisendes Spiel für die Seifriedsberger werden, die bislang gegen keines der vermeintlichen Top-Teams antreten mussten.


Spielbericht FC Memmingen - DJK Seifriedsberg


Aktuelle Tabelle der Bezirksoberliga Schwaben-Süd

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen