top of page

„Erste“ startet mit zwei Kantersiegen ins neue Jahr

Auch im neuen Jahr bleiben die Seifriedsberger das Maß aller Dinge in der Bezirksoberliga. Nach dem 9:1-Derbysieg am Samstag gegen Durach, legten die Oberallgäuer am Sonntag noch einmal eine „Schippe drauf“ und machten mit Boos beim 10:0-Sieg kurzen Prozess. Und das obwohl die etatmäßige Nummer vier der DJK’ler kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel. Aber die Ersatzleute Tobias Gall (gegen TSV Durach) und Michael Kennerknecht (gegen TV Boos) steuerten jeweils die Maximalausbeute bei und untermauerten damit einmal mehr die positive Entwicklung der DJK Seifriedsberg.

Sarah Alzinger blieb im Einzel das ganze Wochenende ohne Satzverlust. Foto: Dominik Berchtold


Der Start in die Rückrunde verlief noch etwas holprig. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste aus Durach (ohne Nummer 2 & 4) kamen die Seifriedsberger in den Anfangsdoppeln zunächst gar nicht rein. Während Goell/Mauch nach 2:0-Führung noch einmal „nachsitzen“ mussten und erst im entscheidenden fünften Satz das Match gewannen, mussten Alzinger/Gall sogar einen 1:2-Rückstand drehen.

Goell läutete dann jedoch in seinem ersten Einzel den Seifriedsberger „Sturmlauf“ ein. Auf sein klares 3:0, sollten im Verlaufe des Abends noch fünf weitere klare 3:0-Siege folgen. Lediglich Mauch machte es bei seinem Debüt im vorderen Paarkreuz in seinen Matches ein wenig spannender. Nachdem er Durachs Nummer 1 in vier Sätzen unterlag, ging es gegen Durachs Nummer zwei über die volle Distanz. Nach vier abgewehrten Matchbällen nutzte Mauch direkt seine erste Chance und gewann den Entscheidungssatz noch mit 12:10. Alzinger und Gall gaben im hinteren Paarkreuz keinen einzigen Satz ab. Lediglich der 18-jährige Gall reizte seinen ersten Satz gegen Durachs Nummer 3 voll aus und entschied jenen erst mit 25:23 für sich.

Spielbericht DJK Seifriedsberg - TSV Durach 1921


Am Tag darauf konnte auch der TV Boos III der DJK nur in wenigen Momenten wirklich gefährlich werden. Während Goell/Alzinger ihr Doppel klar mit 3:0 gewannen, mussten Mauch/Kennerknecht bis in den fünften Satz, den sie dann jedoch klar mit 11:5 gewannen. In den Einzeln schraubten die drei Stammspieler Goell, Mauch und Alzinger mit klaren 3:0-Siegen den Spielstand schnell auf 5:0.

Auf den entscheidenden 6. Punkt zum sicheren Sieg, mussten sich die Fans dann jedoch noch ein wenig gedulden. Kennerknecht, der normalerweise als Kapitän in der 2. Herrenmannschaft aufschlägt, kam bei seinem Debüt in der 1. Herren zunächst gar nicht ins Match und lag schnell mit 0:2-Sätzen zurück. Ein Faktor war hierbei sicherlich die fehlende Matchpraxis in den vergangenen Monaten. Nach einer Knöchelverletzung zu Beginn der Hinrunde hatte der 24-jährige Kennerknecht eine lange Zwangspause hinter sich und durfte nun direkt in der „Ersten“ seine Rückkehr an die Platte feiern. Auch nach 0:2-Rückstand steckte Kennerknecht noch nicht auf und meldete sich mit einem fulminanten 11:0-Sieg in Satz drei noch einmal zurück. Diese Form konnte er zwar nicht über Satz vier und fünf halten, dennoch bewies er bei seinem Comeback große Comeback-Qualitäten und drehte jeweils hohe Rückstände im vierten und fünften Satz, sodass er am Ende als Sieger vom Tisch ging und den entscheidenden 6. Punkt für die DJK „einheimste“.

Auch in der zweiten Einzelrunde zeigten die Seifriedsberger kein Erbarmen und ließen keine Ergebniskorrektur mehr zu. Während Goell und Alzinger auch ihr jeweils 4. Einzel an diesem Wochenende mit 3:0 gewannen, entschieden Mauch und Kennerknecht ihre Spiele jeweils mit 3:1.

Spielbericht DJK Seifriedsberg - TV Boos 1924 III


Durch die zwei klaren Siege führen die Oberallgäuer weiter mit großem Abstand die Tabelle in der BOL an. Bei einer 22:0-Bilanz (11 Siege) haben die Seifriedsberger aktuell „drei Patzer frei“. Mit jeweils 6 Minuspunkten sind die SG Dösingen und die TTF Günztal momentan die ärgsten Verfolger. Selbst mit drei Niederlagen aus den verbleibenden sieben Spielen wären Günztal oder Dösingen erst punktgleich mit der DJK. Eine Vorentscheidung in Sachen Landesliga-Aufstieg könnte hingegen bereits in den nächsten beiden Spielen der DJK fallen. Die Seifriedsberger müssen zunächst am 11. Februar nach Dösingen, um dann zwei Wochen später im Heimspiel gegen Günztal eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf erzwingen zu können.


Die aktuelle Tabelle der BOL Schwaben-Süd. Link zur Liga.

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page