top of page

DJK-Jugend schafft erneut Sprung in die Bayernliga

Zum bereits vierten Mal in der Vereinsgeschichte gelingt dem Nachwuchs der DJK Seifriedsberg der Aufstieg in die höchste Spielklasse der Jugend. Nachdem zu dieser Saison der Jugendspielbetrieb leicht reformiert wurde, musste die Jugend der DJK im Herbst zunächst in einer neu zusammengestellten Landesliga an den Start gehen. Erst ab Januar werden dann die besten Landesliga-Teams aus ganz Bayern in vier Bayernligen eingeteilt. Die Seifriedsberger haben dank vier Siegen und drei Unentschieden aus den sieben Landesliga-Spielen den Sprung unter die besten Teams aus ganz Bayern geschafft. In der Bayernliga steht dann einmal wieder das Highlight-Match gegen den FC Bayern München an.


Die 1. Jugend der DJK Seifriedsberg v.l.: Michael Kennerknecht (Trainer), Julian Ruland, Tobias Gall, Max Richter und Sarah Alzinger (Trainerin). Foto: DJK Seifriedsberg


Mit Siegen über Dettingen, Langweid, Augsburg und Aichach sammelten die DJK’ler wichtige Punkte, um eines der drei Bayernliga-Tickets zu ergattern. Ein Unentschieden gegen den Außenseiter Bad Wörishofen brachte das Aufstiegsziel zwar nochmal kurz ins Wanken, aber da man auch den größten Konkurrenten wie Dillingen und Gilching-Argelsried einen Punkt abknöpfen konnte, löste man das Ticket doch noch auf der Zielgeraden und wäre um ein Haar sogar noch Meister in der Landesliga geworden. Wie Dillingen und Gilching-Argelsried hat auch die DJK Seifriedsberg am Ende eine 11:3-Bilanz vorzuweisen. Da Dillingen aber in der Spiel-Differenz um einen Einzelsieg besser war als die beiden Kontrahenten und gegenüber Gilching letztlich sogar die Satz-Differenz entscheiden musste, landeten die Oberallgäuer „nur“ auf dem 3. Platz der Landesliga, welcher aber genauso zum Bayernliga-Aufstieg ausreicht wie die beiden Plätze 1 und 2.

Im Gegensatz zu den Herren können die Jugendmannschaften seit dieser Saison wahlweise zu dritt oder zu viert antreten ohne direkt Punkte kampflos abzugeben. Da bei den Seifriedsbergern aktuell nur drei Spieler das nötige „Format“ für die höchste Spielklasse im Jugendbereich haben, sind die Seifriedsberger in allen Spielen nur zu dritt angetreten. Das Trio um Spitzenspieler Tobias Gall blieb jedoch nicht von Ausfällen verschont. Obwohl die „Erste“ nur drei der sieben Spiele mit ihrer Bestbesetzung bestreiten konnte, waren die Seifriedsberger für die Konkurrenz nicht zu schlagen. Lediglich drei Unentschieden mussten die DJK’ler durch die personellen Ausfälle hinnehmen. Glücklicher Umstand hierbei war natürlich, dass nie zwei Spieler gleichzeitig ausgefallen sind. Während Gall als „Dauerbrenner“ der Mannschaft alle sieben Spiele bestritt und mit einer 18:3-Einzelbilanz der Erfolgsfaktor schlechthin war, fielen sowohl Julian Ruland als auch Max Richter jeweils zweimal aus.

So konnte immerhin die zweite Reihe der DJK auch einmal „Landesliga-Luft“ schnuppern. Während Nina Mauch und Vincent Ertle allerdings keinen Punkt in ihren Einsätzen erzielen konnte, gelang Marius Herz ein wichtiger Beitrag zum guten Abschneiden der Seifriedsberger. Mit zwei gewonnenen Einzeln hielt er die DJK in seinen beiden Einsätzen jeweils im Rennen und verhalf so zum Punktgewinn.

Für den Bayernliga-Auftakt im Januar (Spielplan steht noch nicht fest) sind allerdings alle Spieler wieder fit und einsatzbereit. Neben Dillingen und Gilching-Argelsried warten auf die DJK dann noch die ersten drei Mannschaften der Landesliga aus Oberbayern. Neben Esting und Weilheim wird es dann wieder einmal zum Aufeinandertreffen mit dem großen Favoriten FC Bayern München kommen. Vielleicht gelingt es den Allgäuern ja wie bereits in der vergangenen Saison dem großen FC Bayern ein Bein zu stellen (damals erreichte man ein 7:7-Unentschieden bei den Bayern).

Auf jeden Fall dürfte das die bislang stärkste Bayernliga-Mannschaft der DJK Seifriedsberg sein und es könnte durchaus die eine oder andere Überraschung in der Bayernliga möglich sein, wenn der Dorfverein Bayerns Tischtennisgrößen "zum Tanz bittet".


Abschlusstabelle der Landesliga. Link zur Liga.

77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page