TT-Herren unterliegen dem Tabellenführer Günztal mit 6:9

Auch im zweiten Saisonspiel hatten die DJK’ler nicht das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite, um für eine Sensation zu sorgen. Beim Spitzenreiter TTF Günztal fehlte die „Abgezocktheit“, um die engen Spiele für sich zu entscheiden. Insgesamt gingen drei Fünf-Satz-Matches verloren, die den DJK-Youngsters am Ende das „Genick brachen“. So stand statt eines Sieges eine 6:9-Niederlage zu Buche.





„Wir sind mit Abstand die jüngste Mannschaft in der Liga. Da haben die anderen Mannschaften bezüglich Nervenstärke sicherlich einen Vorteil“, urteilt Kapitän Nico Mauch nach der zweiten Saisonniederlage. Gerade er selbst hat sich dabei den größten „Schnitzer“ geleistet. Nachdem in den Doppeln wieder nur das Spitzen-Duo Goell/Gall erfolgreich war, hatte Mauch die Chance zur ersten dicken Überraschung. Im Duell gegen den aktuell besten Spieler der gesamten Liga vergab der DJK’ler beim Stand von 10:6 im Entscheidungssatz alle vier Matchbälle und ließ sich das Spiel noch entreißen. Laurin Goell und Michael Kennerknecht hielten mit überraschend souveränen Einzelsiegen die DJK weiter im Spiel, sodass die Seifriedsberger „nur“ mit 3:6 in die zweite Einzelrunde starteten. Leider gelang auch in der zweiten Einzelrunde nicht die erhoffte Wendung. Goell bezwang zwar in einem spektakulären Spiel die Nummer eins der Gastgeber. Aber Mauch und Gall konnten auch in ihrem zweiten Einzel keine Punkte für die Seifriedsberger einfahren. Beim Stand von 4:8 konnten Kennerknecht und der erst 17-jährige Max Richter noch einmal für die Seifriedsberger verkürzen. Das entscheidende letzte Einzel verlor die 18-jährige Jenny Kreittner jedoch mit 1:3.

Mit Kreittner und Richter kamen erneut zwei Eigengewächse aus der Seifriedsberger „Talentschmiede“ zu ihrem Debüt in der 1. Mannschaft. Die etatmäßigen Stammspieler Frei und Rauh fielen kurzfristig durch Verletzung bzw. privaten Terminen aus. Umso bemerkenswerter, dass selbst mit zwei Ersatzspielern dem Tabellenführer Paroli geboten werden konnte.

Das Jugend-Bayernliga-Spiel musste kurzfristig auf Wunsch des Gegners verlegt werden.

Nächste Woche haben sowohl die Herren als auch die Jugend spielfrei, bevor dann am Samstag, den 06. November, zwei sehr wichtige Spiele für die Herren anstehen. Mit dem FC Memmingen und dem FSV Großaitingen werden zwei Mannschaften nach Blaichach kommen, die aktuell im Mittelfeld der Tabelle stehen und an einem guten Tag für die Seifriedsberger „schlagbar“ sind. Die ersten Punkte wären extrem wichtig, um für die kommenden Spiele nicht noch mehr unter Druck zu geraten.


Link zum Spielbericht und der Liga.

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen