• pd

Fußballfest zum Abschied von Stephan Schmidt als Herrentrainer

Mit einem 5:1-Erfolg gegen den TV Oy hat die Erste Herrenmannschaft der DJK Seifriedsberg dem scheidenden Trainer Stephan Schmidt ein gelungenes Abschiedsgeschenk bereitet. Die zweite Mannschaft hatte zuvor 2:2-Unentschieden gegen die SG Oy/Nesselwang 2 gespielt. Zum krönenden Abschluss bestätigte die B-Jugend ihren Platz als Spitzenreiter der Kreisklasse mit einem 4:1-Erfolg gegen die SG Nesselwang/Oy.

Für ihren Trainer der letzten Jahre, ließen die Herren ihre Hosen fallen. Die Idee von Kapitän Felix Knäbler fand nach dem 5:1-Erfolg gegen Oy reißenden Anklang und so wurde noch bis in die Nacht hinein entsprechend vor und im Vereinsheim gefeiert. Im Spiel zuvor hatten er und seine Kameraden nichts anbrennen lassen. Nachdem der Klassenerhalt schon sicher war, spielte die DJK Seifriedsberg befreit auf und holte im letzten Heimspiel der Saison 2021/2022 noch einmal drei Punkte. Auch beim letzten Auswärtsspiel am Samstag in Wildpoldsried soll noch einmal ein Dreier her.


Stephan Schmidt verlässt den Verein, um sich in wenigen Wochen einer neuen Herausforderung zu stellen. Beim Nachbarverein 1. FC Sonthofen wird er die in der Kreisklasse spielende zweite Mannschaft trainieren. Für ihn übernimmt Klaus Engstler, der beim 5:1-Erfolg seines neuen Teams gegen Oy ebenfalls vor Ort war.


Die Zweite Mannschaft der DJK Seifriedsberg hatte sich bereits um 13 Uhr Unentschieden von der Spielgemeinschaft Oy-Nesselwang 2 getrennt. Auch hier gibt es einen Trainerwechsel. Manfred Hatt, dem ebenfalls ein großes Dankeschön seitens des Vereins für seine Trainertätigkeit im Bereich der zweiten Mannschaft gebührt, wird sein Team ebenfalls am Saisonende abgeben. Hier wird Martin Steigenberger aus dem Jugendbereich als neuer Mann an der Seitenlinie einsteigen. Er trainierte bisher erfolgreich im A-, B- und C-Jugendbereich bei Seifriedsberg. Manfred Hatt bleibt der DJK aber glücklicherweise erhalten. Er wird Trainer der Bambini-Mannschaft.


B-Jugend besiegt SG Oy-Nesselwang verdient mit 4:1 Einen deutlichen Sieg konnte die B-Jugend nach den Herrren um 17 Uhr verzeichnen. Dabei spielte sich das Team um Kapitän Mario Beck zahlreiche Chancen heraus, doch erst ein Foulelfmeter sollte die DJK in der 28. Minute in Führung bringen. Diesen hatte David Walter souverän verwandelt. Beim Stand von 1:0 ging es in die Pause. Anschließend die DJK weiter am Drücker. Edonis Hysenaj in der 48. und 55. Minute mit einem Doppelschlag zum 2:0 und 3:0, ehe in der 61. Minute doch noch die Gäste ein Ausrufezeichen setzten. Raphael Gött mit dem 3:1 - Unhaltbar für Torhüter Mario Beck. Seifriedsberg nun wieder mit Drang nach vorne und Felix Wolf machte in der 72. Minute endgültig den Deckel drauf. Die Mannschaft wurde anschließend von den noch anwesenden Herrenspielern gebührend mit einer Laola gefeiert.


C1-Jugend patzt am Sonntagvormittag in Immenstadt

Eine mehr als ärgerliche Niederlage musste die C1-Jugend am Sonntagvormittag über sich ergehen lassen. Klar überlegen gegen den FC Immenstadt 2, schaffte es die DJK Seifriedsberg nicht richtig ins Spiel zu kommen. Dabei waren die Voraussetzungen durch den 0:1-Treffer von Lukas Stengel in der 5. Minute nicht so schlecht. Allerdings kassierte die DJK postwendend den Ausgleich und durch eine unglückliche Abwehraktion per Eigentor auch noch die 2:1-Führung für Immenstadt. Immerhin: Julian Mächler, der sich in den letzten Spielen immer mehr zum Torgaranten in der ersten C-Mannschaft von Seifriedsberg gemausert hat, konnte noch vor der Pause zum 2:2 ausgleichen. Die Ansage in der Kabine fruchtete und Immenstadt tat sich in den ersten fünfzehn Minuten nach Wiederanpfiff schwer aus der eigenen Hälfte herauszukommen. Dann: Trinkpause. Und diese brachte die DJK so sehr aus dem Tritt, dass Immenstadt nicht nur in der 50. Minute mit 3:2 in Führung ging, sondern per Foulelfmeter in der 67. Minute zum 4:2-Endstand erhöhen konnte. Nun ist der Kampf um die vorderen Plätze kein Zweikampf zwischen Seifriedsberg und Dietmannsried mehr. Weitere Vereine sprechen nun mit. Die DJK nur noch auf Rang fünf der Tabelle.

131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen