• th

Fußball: Freud und Leid am Freitag

Die Fußballteams der DJK Seifriedsberg haben am Freitag ganz unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Die Herren verloren durch ein "Last-Minute-Tor" in der Kreisklasse gegen den SSV Wertach mit 1:2. Die B-Jugend gewann am Kunstrasenplatz gegenüber gegen die SG Rettenberg-Wertach klar mit 2:0.

Nach einer torlosen ersten Hälfte, gingen die Seifriedsberger über einen Treffer von Tobias Pesch in Führung. Doch in der 68. Minute konnten die Gastgeber über Martin Suntheim ausgleichen. Kurz vor Abpfiff Gestocher vor dem Tor von Lukas Ender und der Ball geht über die Linie. Martin Neuhauser mit dem 2:1-Siegtreffer für den SSV Wertach - Eine Punkteteilung wäre zu diesem Zeitpunkt gerecht gewesen.

Direkt gegenüber machte die B-Jugend ihre Sache besser. Nach einer torlosen ersten Hälfte, mit den klar besseren Chancen auf Seiten der DJK Seifriedsberg, war es Edonis Hysenaj, der die DJK Seifriedsberg in der 58. Minute verdient in Führung brachte. Keeper Mario Beck hielt den Kasten sauber, hatte aber auch wenig zu tun und wurde fast gar nicht gefordert. Kilian Schaller machte schließlich in der 80. Minute den Deckel drauf. Am Ende ein klarer 2:0-Sieg.

Zu Hause feierte die E-Jugend ein regelrechtes Schützenfest. Gegen den SV Heiligkreuz siegten die Seifriedsberger mit 7:0. An diesem Freitag passte bei diesem Team offenbar alles.

Die D1-Jugend verlor ihr erstes Spiel in der Kreisliga-Rückrunde beim FC Thalhofen knapp mit 2:3. Sehr ärgerlich, da die DJK mit 2:1 in Führung lag, dann aber über den besten Spieler der Ostallgäuer zwei Treffer hinnehmen mussten. Er traf einmal selbst und bereitete ein Tor vor. Der Ausgleich wollte bis zum Schluss nicht mehr gelingen. Schade, da die DJK Seifriedsberg über weite Strecken das Spiel machte und dieses auch dominierte. Die Tore für die DJK erzielten Felix Briechle (11.) und Adrian Hüttlinger (29.).

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen