„Erste“ setzt Höhenflug fort

Auch im vierten Spiel der Saison feiern die Seifriedsberger ihren vierten Erfolg und zeigen beim 8:2-Heimsieg gegen den TV Waal II kaum Schwächen. Goell und Alzinger gewannen ihre Einzel im vorderen Paarkreuz allesamt und waren damit einmal mehr die Erfolgsgaranten für das junge Seifriedsberger Team. Mit der Niederlage von Waal verbleibt damit neben der DJK nur noch ein weiteres Team im „Club der Ungeschlagenen“ – die TTF Günztal. Die Günztaler hängen den Oberallgäuern, mit nur einem Zähler weniger, immer noch dicht auf den Fersen.

Goell bestätigt erneut seine Wichtigkeit für die DJK und gewinnt beide Einzel. Foto: Anton Herb


In den beiden Doppeln wurden die Seifriedsberger zunächst etwas geschockt. Ausgerechnet die beiden Spitzenspieler Goell/Alzinger blieben in ihrer Partie völlig chancenlos und verloren ihr Match deutlich mit 0:3 (4:11, 5:11, 7:11). Mauch/Frei konnten diesen Patzer jedoch ausgleichen und ihr Match in drei Sätzen für sich entscheiden. In der ersten Einzelrunde gelang den Gastgebern dann schon das erste kleine Break. Sarah Alzinger wies die gegnerische Nummer 1 mit 3:1-Sätzen in die Schranken. Die Nummer eins der DJK, Laurin Goell, machte es dann jedoch nochmal spannend. Nachdem er, seinem erst 18-jährigen Kontrahenten aus Waal, in den ersten beiden Sätzen nicht den Hauch einer Chance ließ (11:3 und 11:4), verlor er komplett den Faden und musste nach zwischenzeitlichem Satzausgleich in den entscheidenden fünften Satz. Dort bewies er dann aber einmal mehr seine spielerische Klasse und stellte mit einem 11:6 den Spielstand auf 3:1 für die DJK.

Mauch gelang es die Serie fortzusetzen und schraubte mit einem Vier-Satz-Erfolg auf 4:1 für die DJK. Kilian Frei verpasste dann jedoch denkbar knapp die Vorentscheidung. Nach gewonnenem ersten Satz (11:9) lässt er sowohl in Satz zwei als auch in Satz drei eine 10:7-Führung liegen und verliert beide Sätze noch mit 10:12. Obwohl er dank eines sehr starken vierten Satzes (11:5) noch den Entscheidungssatz erzwingt, fehlen ihm in jenem letztlich die „Körner“, sodass er der unkonventionell aufspielenden Nummer drei der Ostallgäuer zum Sieg gratulieren muss (5:11).

In der zweiten Einzelrunde sichert Goell mit einem schnellen 3:0-Sieg gegen den Waaler Spitzenspieler den fünften Punkt für die Seifriedsberger. Den entscheidenden sechsten Punkt steuerte Neuzugang Alzinger bei, die nach leichten Problemen im ersten Durchgang (5:11) ihr Spiel umstellen konnte und damit die nachfolgenden Sätze allesamt gewann. Auch Mauch und Frei taten sich in den beiden letzten Spielen des Abends zunächst schwer ins Spiel reinzukommen, sodass beide einem 0:1-Rückstand „hinterherrennen“ mussten. Aber wie bereits Alzinger gaben sich auch die Nummer drei und vier der DJK in den anschließenden Sätzen keine Blöße mehr und schraubten das Endergebnis auf 8:2, was letztlich auch in dieser Höhe verdient war.

Zeit zum Durchschnaufen und Genießen bleiben den Seifriedsbergern aber kaum. Bereits am kommenden Wochenende müssen die Spitzenreiter der Bezirksoberliga zum Landesliga-Absteiger nach Bad Wörishofen. Obwohl die Wörishofener bislang durchwachsen in die Saison gestartet sind, wird das wohl das bislang schwierigste Match für die DJK’ler werden.


Die Spiele im Überblick



Aktuelle Tabelle der BOL. Link zur Liga.


66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen