top of page
  • AutorenbildDJK

DJK Seifriedsberg präsentiert sich glänzend bei der Generalversammlung

Stolze Zahlen konnte die Vorstandschaft der DJK Seifriedsberg bei der Generalversammlung im April vorlegen. Mit fast 1.050 Mitgliedern, darunter ein Anteil von unter 21-Jährigen von über 40 Prozent, ist der Zuspruch weiter ungebrochen. Um diesem Rechnung zu tragen, beginnt in den Pfingstferien die Erweiterung des Vereinsheims um zusätzliche Kabinen und einem Gymnastikraum.

Die Geehrten mit dem 1. Vorstand Norbert Kleimeier (rechts).

Foto: Markus Metzler


Die Erfolgsbilanz, die im kleinen Dorfverein begann und der inzwischen als Leuchtturm für erfolgreiche Jugendarbeit in der Region gilt, kann sich sehen lassen. Ab Sommer ist die DJK Seifriedsberg der einzige Verein südlich von Kempten, der alle Fußball-Mannschaften von den Herren bis zu den Bambini noch allein, also ohne Spielgemeinschaft mit anderen Clubs, stemmen kann. Die Tischtennisabteilung ist die größte in der gesamten Region Allgäu. Die Gymnastikabteilung erweiterte Richtung Bodyart und hat zahlreiche Tanzgruppen für Kinder und Jugendliche. Außerdem gibt es seit letztem Jahr auch in der Tennis-Abteilung wieder Nachwuchsarbeit. Hier greifen inzwischen 15 Kinder zum Schläger. Tendenz steigend.

 

Die bereits vorangeschrittene Modernisierung und Aufwertung der Sportanlagen in Blaichach-Bihlerdorf geht weiter. Nach der Realisierung des umweltfreundlichen LED-Flutlichts für beide Fußballspiel- und Trainingsflächen wird ab Mai das Vereinsheim am Illerdamm erweitert. Dem großen Andrang von Kindern und Jugendlichen wird man nach Fertigstellung mit weiteren und modernen Kabinen und neuen Duschen gerecht. Zudem entsteht ein Gymnastikraum, in der künftig Turn- und Tanzstunden stattfinden sollen. Während der Verein das Flutlicht ohne Kreditaufnahme stemmen konnte, wird man bei dem 500.000 Euro- Projekt nicht um eine Finanzierung herumkommen. Die Mitglieder stimmten ohne Gegenstimme für die Erweiterung und die Vorschläge der Vorstandschaft. Ein großer Dank gilt hier auch dem Bayerischen Landessportverband und den Gemeinden Blaichach und Ofterschwang, die den Verein bei der Realisierung nicht nur finanziell unterstützen.

 

Langjährige Mitglieder wie Barbara Renn und Gerhard Bertele wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Zudem langjährige ehrenamtliche Amtsträger der DJK Seifriedsberg. Christian Czernich erhielt vom DJK-Bundesverband das Sportehrenzeichen in Silber überreicht. Er ist seit 25 Jahren Geschäftsführer und Schriftführer. Jugendleiter Thomas Häuslinger und Tischtennis-Abteilungsleiter Nico Mauch (beide zehn Jahre im Amt) erhielten das DJK-Sportehrenzeichen in Bronze. Matthias Mayr (Hüssi) leitete 15 Jahre die Geschicke der Ü35-Mannschaft und erhielt das DJK-Sportabzeichen in Bronze. Allgemein gilt festzuhalten: Alle fast 90 Trainerinnen, Trainer und Betreuer der DJK Seifriedsberg arbeiten ehrenamtlich und damit ohne finanzielle Entschädigung ihrer Vereinstätigkeit – Auch das inzwischen ein Novum in der Region.

128 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page