top of page
  • AutorenbildDJK

C-Jugend siegt gegen Durach und Stöttwang

Die C-Jugend hat in der Kreisliga in dieser Woche zwei Mal drei Punkte einfahren können. Im Heimspiel gegen den VfB Durach gab es einen 3:2-Sieg, auswärts gegen die Spielgemeinschaft Stöttwang-Bidingen-Blonhofen einen 4:3-Erfolg. Allerdings haben die Belastungen der vergangenen Tage und zahlreiche Ausfälle ihre Spuren hinterlassen.

Angeschlagen, müde aufgrund von Doppel- und Dreifachbelastung und mehrere krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle. Die DJK Seifriedsberg konnte in den vergangenen Tagen nicht die starken Leistungen der vergangenen Wochen und Monate abrufen. Dies kostete dann unnötig mehr Kraft, da die zu bestreitenden Spiele deutlich enger ausfielen, als nötig gewesen wäre.


Im Dienstagabend-Spiel gegen den Tabellenletzten aus Durach hatte Hannes Beck die DJK zunächst in der 7. Minute in Führung gebracht, doch nur zwei Minuten später gelang den Durachern der Ausgleich. Zwar erhöhte Tizian Hörmann in der 12. Minute auf 2:1, dennoch ließ Seifriedsberg es zu, dass Durach durchaus Spielanteile hatte - Insgesamt eine zerfahrene Partie. Mit einem Tor Vorsprung ging es schließlich in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte war die DJK kontrollierter unterwegs, leistete sich aber in der 63. Minute einen entscheidenden Fehler, der vom VfB Durach mit dem 2:2-Ausgleich bestraft wurde. Jetzt waren die Spieler der DJK aufgewacht und verlangten sich in den letzten Minuten noch einmal alles ab, um den Sieg zu Hause klar zu machen. Rinor Morinaj besorgte schließlich den Endtreffer zum 3:2.


Auftakt nach Maß dagegen beim Auswärtsspiel am Freitagabend bei der SG Stöttwang/Bidingen/Blonhofen. In der 5. Minute Rinor Morinaj und in der 6. Minute Lukas Stengel, nachdem zunächst die Spielgemeinschaft zwei Mal gefährlich vor das Tor der DJK Seifriedsberg gekommen war. In der 13. Minute die Abwehr der DJK zu nachlässig und prompt der 1:2-Anschlusstreffer durch die Gastgeber. Seifriedsberg zwar durchaus die überlegenere Mannschaft, die Gegner fanden aber gute Mittel, den Spielfluss der Oberallgäuer zu stören. In der 25. Minute schließlich der 2:2-Ausgleich und eine entsprechende Ansprache in der Kabine, wie das Spiel in den zweiten 35 Minuten zu gestaltet werden soll. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte Lukas Stengel mit der 3:2-Führung für Seifriedsberg wieder für Jubel, weitere Aktionen wurden teils wegen Abseits abgepfiffen. Völlig unnötig dann in der 59. Minute wieder der Ausgleich zum 3:3, doch auch diesmal blieb die DJK standhaft und holte in den letzten zehn Minuten noch einmal alles raus. Kapitän Lukas Stengel spielte schließlich den entscheidenden Pass zu Marwin Vorberger, der den 4:3-Siegtreffer für die DJK Seifriedsberg perfekt machte.


Jetzt wird die DJK die Verschnaufspause nutzen, um zu regenerieren und auch körperlich wieder zu alter Stärke zurückzufinden.


Die D-Jugend hat in der Kreisklasse unter der Woche bei der Spielgemeinschaft Burgberg-Blaichach eine 0:4-Niederlage hinnehmen müssen. Fast 25 Minuten hatte die DJK die Null gehalten - Das Ergebnis fiel um ein, zwei Tore zu hoch aus. Dennoch: Die hohen Niederlagen der Hinrunde gehören der Vergangenheit an. In jedem Fall ist eine deutliche Steigerung im Team zu erkennen.


Die E1-Jugend hat nach der Winterpause ihren ersten Sieg feiern können. 4:3 siegte das Team gegen die Spielgemeinschaft Haldenwang-Untrasried. Die E2 erwischte keinen guten Tag und musste sich am Freitag 0:10 geschlagen geben.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page