top of page
  • AutorenbildDJK

3:2-Sieg für Seifriedsberg im Derby gegen Sonthofen

Die DJK Seifriedsberg hat im Kreisklasse-Derby gegen den 1. FC Sonthofen II am Donnerstagabend vor 140 Zuschauern einen 3:2-Erfolg (1:1) feiern können. Damit klettert die Mannschaft um Kapitän Felix Knäbler auf Rang fünf der 14ner-Tabelle. Kurios: Alle fünf Tore schoss der 1. FC Sonthofen.

Foto: DJK Seifriedsberg / Thomas Häuslinger


Bei bestem Wetter war Sonthofen in der 19. Minute zunächst in Führung gegangen. Die Gäste aus der Kreisstadt in der ersten Viertelstunde tonangebend, anschließend verlagerte sich das Geschehen immer mehr zu Gunsten der Seifriedsberger. In der 31. Minute dann der mehr als verdiente Ausgleich, wenn auch mit Lendrim Mazrakaj ein Sonthofer den Ball über die Linie brachte.


Nach der Pause war es in der 56. Minute der Sonthofer Torhüter persönlich, der den Ball unglücklich ins eigene Gehäuse lenkte - Das Spiel gedreht. In der 69. Minute dann eine wilde Situation. David Seyfried im Strafraum mit dem Fuß am Gegenspieler oder nicht - Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. DJK-Torwart Lenny Herz parierte und es blieb bei der 2:1-Führung für Seifriedsberg. In der 79. Minute wiederum eine gefährliche Aktion vor dem Sonthofer Tor und der FCS-Spieler Noah Hauptmann erhöhte mit dem nächsten Eigentor auf 3:1 für die DJK.


In der 88. Minute ist ein Seifriedsberger Spieler über die linke Seite allein in Richtung Tor unterwegs. Sonthofens Noah Hauptmann sieht nur eine Chance ihn zu stoppen und setzte ein Foulspiel. Der Schiedsrichter entscheidet zurecht auf die Rote Karte. Gleichzeitig beschwert sich Michael Skarke zu viel für den Geschmack des Schiedsrichters über seine Interpretation der Situation und erhält eine zehnminütige Zeitstrafe.


Schon in der Nachspielzeit fällt nach einem Abwehrfehler bei Seifriedsberg der 3:2- Anschlusstreffer für den 1. FC Sonthofen II. Dieser kommt aber zu spät, um dem Spiel noch eine entsprechende Wendung zu geben.

109 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page