1. Jugend mit einem Traumstart in die 2. Bezirksliga

Der Saison-Auftakt verlief für die 1. Jugendmannschaft überraschend stark. Felix Leimgruber, Valentin Brosda, Moritz Leimgruber und Michael Kennerknecht legten einen unglaublichen Start hin und feierten in den ersten vier Partien vier Siege und führen souverän die Tabelle an.

DSC 0024

Die erfolgreiche Mannschaft von links: Michael Kennerknecht, Moritz Leimgruber, Valentin Brosda und Felix Leimgruber

Nach der souveränen Meisterschaft in der 1. Kreisliga schaffte die 1. Jugendmannschaft den Sprung in die 2. Bezirksliga Süd, die dritthöchste Liga im Jugendbereich. Mit nur einem einzigen Unentschieden konnten die Jungs die Meisterschaft auf Kreisebene feiern.

Im ersten Spiel gelang gegen die deutlich favorisierten Memmingerberger mit einem 8:5-Sieg die Sensation. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Felix, der etatmäßigen Nummer 1, konnte Memmingerberg in einem heiß umkämpften Spiel geschlagen werden. Luca Nama war ein hervorragender Ersatz für Felix und konnte in seinen beiden Spielen zwei sehr wichtige Siege einfahren. Die weiteren Punkte holten Valentin (2), Moritz (2) und Michael (1). Bereits zu Beginn punkteten Valentin und Moritz im Doppel.

Auch in den nachfolgenden Spielen gegen Wildpoldsried, Baisweil-Lauchdorf und Obergünzburg boten die Jungs starke Leistungen und fuhren jeweils hochverdiente Siege ein. Folgerichtig liegen die Jungs mit einem 8:0-Verhältnis ungefährdet an der Tabellenspitze der 2. Bezirksliga. Das Erfolgsgeheimnis liegt hierbei an dem sehr starken hinteren Paarkreuz um Moritz und Michael. Während Michael nur ein einziges Mal seinem Gegner den Vortritt lassen musste, bewahrt Moritz immer noch seine weiße Weste und gehört damit zu den Besten in der Liga.

Die nächste Herausforderung wartet jedoch bereits am Samstag. Um 17 Uhr trifft die DJK in der Dreifach-Turnhalle auf Trunkelsberg.

Teilen