Bayerischer Totopokal - News

Aktuelle Nachrichten für die Bayerischer Totopokal 17/18.
  1. 3:1-Triumph: Schweinfurt glückt die Titelverteidigung

    Der 1. FC Schweinfurt 05 hat seinen Titel im Bayerischen Totopokal verteidigen können. Im letzten Spiel an der Seitenlinie der Schnüdel triumphierte die Elf des scheidenden Coaches Gerd Klaus verdient mit 3:1 bei der SpVgg Bayreuth vor über 3.200 Zuschauern und zieht erneut in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals ein.

  2. Volle Konzentration auf den Abstiegskampf

    Eine knappe Stunde lag eine Sensation im Halbfinale des Bayerischen Toto-Pokals in der Luft. Der FC Memmingen führte beim favorisierten 1. FC Schweinfurt 05 bis zu diesem Zeitpunkt durch ein frühes Strafstoßtor von Burak Coban mit 1:0 und hatte nach der Pause ebenfalls vom Punkt aus, die Chance zu erhöhen. Dieses Mal scheiterte der selbst gefoulte Coban aber an FCS-Torwart Alex Eiban. Für die Schweinfurter war die Szene das Signal zum Aufbruch. „Wenn wir das 2:0 machen, sieht es vielleicht anders aus. In der Summe war der Schweinfurter Sieg aber verdient, die haben eine starke Mannschaft“, resümierte der sportliche Leiter Bernd Kunze.

  3. Eiban und starke Schlussphase: 05er auf Kurs Titelverteidigung

  4. Finale "dahoam": Bayreuth zieht verdient ins Endspiel ein

  5. Gelingt der große Wurf?

    Einst war der Pokal für den FC Memmingen ein ungeliebtes Kind, was sich grundlegend geändert hat. Binnen sechs Jahren wurde jetzt immerhin schon zum vierten Mal der Sprung ins Halbfinale des Bayerischen Toto-Pokals geschafft, ohne am Ende freilich den ganz großen Wurf landen zu können.