A-Jugend siegt beim TV Waltenhofen

Fussball A jugendMit einem 3:2- Erfolg hat die A-Jugend der DJK Seifriedsberg die ersten drei Punkte in der Aufstiegsgruppe zur Kreisliga Allgäu gesammelt. Beim Flutlichtspiel in Waltenhofen waren sie über weite Strecken die überlegene Mannschaft. Das Spiel war an Dramatik nicht zu überbieten.

Nach einem klaren Foulelfmeter schoss Felix Knäbler an den Pfosten. Der Goalie des TVW hielt schließlich den Nachschuss fest. Erst nach zwei weiteren Pfostenschüssen gelang es schließlich Toni Reiter den Ball endlich im Gehäuse der Gastgeber unterzubringen. Er war es auch, der drei Minuten nach der Halbzeitpause nach einem genialen Zuspiel von Niklas Stieber das 2:0 für die DJK besorgte.

Ein unnötiger Fehler brachte Waltenhofen wieder zurück ins Spiel, doch immer noch führte die DJK mit 2:1. B-Jugend- Spieler Roman Jipp machte anschließend Platz für Burak Tekin, der sich für die Einwechslung nur wenige Augenblicke später mit dem 3:1 per Kopfballtreffer bedankte. Bis dahin war das Spiel eine klare Angelegenheit. Erst nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der das 4:1 der Seifriedsberger aufgrund eines „gefährlichen Spiels“ aberkannte und dem erneuten Anschlusstreffer der Gastgeber wurde es die letzten Minuten noch einmal eng. Christoph Bühler setzte einem Ball nach, der Waltenhofener Torhüter versuchte nachzufassen, kam aber nicht mehr an das runde Leder - Doch der Treffer zählte nicht.

Schlussendlich konnten sich die Seifriedsberger auf ihren starken Mann zwischen den Pfosten, Lukas Ender, verlassen. Die JFG Kronburg führt die Tabelle derzeit an, alle anderen Mannschaften waren vor dem Spieltag am Wochenende punktgleich. Noch keinen Zähler hat dagegen der TV Waltenhofen, der die rote Laterne der Aufstiegsgruppe der Liga in der Hand hält.
Teilen