DJK Seifriedsberg zieht Bilanz zu Supersonntag

Die DJK Seifriedsberg kann trotz des regnerischen Wetters eine positive Bilanz rund um den so genannten „SuperSonntag“ ziehen. Zahlreiche Zuschauer hatten sich vom Regen nicht abhalten lassen und waren an den Fußballplatz gekommen.

 

Rein sportlich betrachtet war der „SuperSonntag“ alles andere als „super“. Die A-Jugend war in ihrem Spiel nicht nur Favorit, sondern auf dem besten Weg einen klaren Dreier zu holen. Doch zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Spieler mehr oder weniger das Fußballspielen ein und mussten sich am Ende nicht wundern, dass die unterlegenen Niedersonthofer das Beste aus der Situation machten und schließlich am Ende ein 3:3 als Ergebnis herauskam. Die anschließend spielende D-Jugend verlor gegen den TSV Sulzberg2 knapp mit 1:2, ehe der junge Bambini-Jahrgang eine 0:8- Niederlage gegen etwas ältere Bambini des TSV Blaichach kassierte. Das eigentliche Highlight sollte das Spiel der ersten Mannschaft gegen die SG Waltenhofen-Hegge werden. Der Jubel war zunächst groß, hatte Toni Reiter sein Team doch mit 1:0 in Führung gebracht. Doch auch hier war die zweite Hälfte des Spiels ausschlaggeben. Tobias Ziernheld drehte das Spiel mit seinen Toren in der 48. und 67. Minute beinahe im Alleingang. Und so verlor das Team von Trainer Michael Jipp trotz engagierter Leistung mit 1:2. Positiv: Die Zuschauer sehen bei der DJK Seifriedsberg eine junge Truppe, die spielerisch durchaus besticht. In den nächsten Spielen wird die DJK den Klassenerhalt perfekt machen, sind sich die meisten Zuschauer sicher.

Einen „SuperSonntag“ soll es zum Start in die neue Saison wieder geben. Wir geben den neuen Termin rechtzeitig bekannt.

Teilen