Tischtennis-Jugend holt Kreispokal

Kreispokal 2017Die Kreispokalsieger 2017 (v.l.): Mathias Prinz, Jonas Rauh und Tobias Gall

In einem hochdramatischen Finale triumphiert der Nachwuchs der DJK Seifriedsberg im Kreispokal.

Im Finale, das dieses Jahr in Muthmannshofen (bei Altusried) stattfand, duellierten sich die 1. Jugendmannschaft des TSV Heising und die DJK Seifriedsberg III (die ersten beiden Mannschaften der Seifriedsberger müssen im Bezirkspokal antreten). Erst im letzten Einzel fiel die Entscheidung zugunsten des Teams aus Seifriedsberg. „Man of the match“ war der DJK-Akteur Jonas Rauh, der alle seine drei Spiele gewann und damit den Weg zum Erfolg ebnete. Mathias Prinz und Tobias Gall sicherten mit je einem weiteren Sieg den knappen 5:4-Erfolg.

Bemerkenswert war auch der Weg ins Finale. Nachdem im Achtelfinale mit dem TSV Durach noch ein machbares Los erwischt wurde und souverän mit 5:0 gewonnen wurde, mussten die Jungs bereits im Viertelfinale gegen den Favoriten vom TSV Oberstdorf antreten. Obwohl Oberstdorf in der 1. Kreisliga bis zu diesem Zeitpunkt souverän die Liga anführte und auch die 3. Jugend der Seifriedsberger deutlich bezwangen, behielten in diesem Viertelfinale die Jungs aus Seifriedsberg mit 5:4 die Oberhand.

Im Halbfinale wartete schließlich wieder eine deutlich einfachere Aufgabe mit der 3. Jugendmannschaft des TSV Heising. Mit nur einem einzigen Satzverlust lösten die Seifriedsberger im Eiltempo ihr Ticket fürs Finale.

Dass sie dort zunächst überhaupt nicht in die Partie hineinfanden, lag wahrscheinlich auch am Fehlen des etatmäßigen Stammspielers Paul Schubert, welcher im Finale seine Kameraden leider nicht unterstützen konnte. Tobias Gall und der Ersatzmann Mathias Prinz kamen überhaupt nicht ins Spiel und waren bereits früh auf Jonas Rauh angewiesen, um nicht gleich zu Beginn der Partie den Anschluss zu verlieren. Jonas hielt dem Druck stand und brachte mit einem klaren 3:0 Sieg den ersten Punkt zugunsten der Seifriedsberger. In der zweiten Runde gelang neben Jonas auch dem Ersatzmann Mathias ein Sieg. Mit einem knappen 3:2-Sieg, bei dem er bereits mehrere Matchbälle abwehrte, erzielte Mathias den ganz wichtigen Punkt zum Ausgleich. Diesem nervenaufreibenden Spiel musste er jedoch in der letzten und entscheidenden Einzelrunde den Tribut zollen. 3:4 aus Sicht der Seifriedsberger. In einem hochdramatischen Spiel gegen Amelie Steidle, Spitzenspielerin der Heisinger, lieferte sich Jonas ein ums andere Mal spektakuläre Ballwechsel. Selbst einen 0:2-Satzrückstand und einen Matchball steckte Jonas weg und setzte sich hauchdünn im Entscheidungssatz durch. Somit lag der komplette Druck auf Tobias‘ Schultern im allerletzten Spiel beim Stande von 4:4 den letzten Punkt zu holen. Wie ausgewechselt bestritt er diese Partie und sicherte sich in diesem Spiel nicht nur seinen ersten Satzgewinn sondern entschied gleich die ganze Partie zu seinen Gunsten.

Durch den Sieg im Kreispokal treffen die DJK’ler am 19. Februar auf die sieben anderen Kreispokalsieger aus Schwaben, um den Kreispokalsieger auf Bezirksebene zu bestimmen.

Teilen